1

GERHARD  WEIßGERBER 

EIN  LEBEN  FÜR  DAS  SCHACH
Autor : Wolfgang  Maier

 

 

 Weissgerber

„Sein  Name  aber  wird  bei  allen Schachfreunden  an  der  Saar durch  alle  Zeiten  klingen.“
( A. Haas ) 

Wolfgang Maier FotoIm 90. Jahr des SSV soll durch ein herausragendes schachliches Ereignis an den ersten bedeutenden saarländischen Schachspieler und ersten aus dem Saarland stammenden  deutschen Meisterspieler Gerhard Weißgerber in besonderer Weise gedacht werden. Er war der erste Schachheros des SSV und blieb über die Zeiten hinweg durch seine schachlichen Großtaten unvergessen.
Wolfgang Maier,  Autor

 

 

 

Gerhard Weißgerber, ein Name, den alle saarländischen Schachspieler, die sich der Tradition des Saarschachs verbunden fühlen, kennen. Und mit diesem Namen verbinden sie seine großen schachsportlichen Leistungen und Erfolge in den späten 20er und den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Diesen schachsportlichen Erfolgen und Leistungen wird in dieser schachbiographischen Skizze ein kleines literarisches Denkmal gesetzt, damit auch für spätere Schachgenerationen der Name Gerhard Weißgerber nicht in Vergessenheit gerät.
In diesem Jahr -2011- jährt sich zum hundertsechsten Mal sein Geburtstag und zum vierundsiebzigsten Mal sein Todestag. In diesem Jubiläumsjahr des SSV - 90 Jahre SSV - soll einmal mehr sein Andenken ins Bewusstsein der Lebenden gerückt werden und damit der gegenwärtigen Schachgeneration die große Tradition des saarländischen Schachsports, die mit dem Namen Gerhard Weißgerber untrennbar verbunden ist, betont und auch vor einer größeren Öffentlichkeit herausgestellt werden.
Der Vorstand des SSV plant für Sonntag, 20.11.2011, in Großrosseln, dem Geburtsort von G. Weißgerber, ein schachsportliches Großereignis, einen Ländervergleichskampf SSV gegen Pfalz, Lothringen und evt. Luxemburg an 90 Brettern durchzuführen.

Tatsächlich wurde der Kampf nur an 68 Brettern zweirundig (SSV-75:61-Gegner) durchgeführt.  
Anmerkung  W.Maier.

Dieser Länderkampf ist dem Gedächtnis an Gerhard Weißgerber gewidmet. Diese schachbiographische Skizze soll sein Leben und vor allem seine schachsportliche Entwicklung, die Teilnahme an den unterschiedlichsten Turnieren, seine schachliche Laufbahn im Saarland und in der Pfalz dokumentieren und darstellen. Soweit noch auffindbar, werden die wichtigsten und interessantesten Partien, die er im Verlaufe seiner Schachkarriere gespielt hat, mit in diese Darstellung aufgenommen.
Gerhard Weißgerber war ein begnadeter Angriffsspieler, der es in Deutschland mit den stärksten Meistern aufnehmen und bei sorgfältiger Partieanlage auch gegen sie gewinnen konnte. Allerdings gab es auch Schattenseiten :  mehrfach ist aus den Unterlagen und den Aussagen von Zeitzeugen ersichtlich, dass er nur allzu gerne - drücken wir es etwas metphorisch aus - dem Gotte Bacchus über Gebühr huldigte. Das führte dazu, dass er Partien verlor, weil er unter den Nachwehen seiner Vorliebe für eben diesen Gott litt.
Trotzdem hat er uns wunderbare Angriffspartien hinterlassen, die auch den Eingang in die Schachliteratur gefunden haben und die dem geneigten Leser nicht vorenthalten werden sollen. 

 

   
Seit 30.11.2015  
1.png1.png7.png5.png5.png1.png
Heute142
Gestern188
Woche1054
Monat2553
Alle117551

  • Browser: Unknown
  • Browser Version:
  • Operating System: Unknown

1
Online

Freitag, 20. Oktober 2017
   

Web-Adressen  


Saarländischer Schach Verband (SSV)

www.ssv1921ev.de


Saarländische Schach-Jugend (SSJ)

www.ssj-schach.de


Ergebnisdienst von SSJ – Turnieren

www.ssj-schach.ergebnisdienst.de.de


Deutscher Schachbund
www.schachbund.de


brett 40 40geneigt


   
© Less - ALLROUNDER